SPD Kuppenheim

 

Das Land fördert elf weitere Neubau- und Modernisierungsprojekte der Kleinen Wasserkraft

Veröffentlicht in Landespolitik

Kleine Wasserkraft in Gernsbach wird mit 200.000 Euro gefördert.

Mit 200.000 Euro wird in Gernsbach die technologische und ökologische Modernisierung der Kleinen Wasserkraftanlage gefördert. Der Ausbaugrad wird um rund ein Drittel erhöht. Damit können künftig 190.000 kWh pro Jahr mehr Strom umwelt- und klimafreundlich produziert werden. Ebenso gibt es dann einen Fischauf- und -abtrieb auf dem neuesten ökologischen Stand.

„Strom aus Wasserkraft ist eine Klima schonende Stromerzeugung, die –  wo immer möglich - vorangetrieben werden sollte“ so der sozialdemokratische Landtagsabgeordnete Ernst Kopp. „Die jetzige Förderzusage ist sehr erfreulich für unseren Landkreis und die Stadt Gernsbach und setzt positive Signale für die Entwicklung des Murgtals“, betonte der Abgeordnete.

Die Nutzung der Wasserkraft bei gleichzeitiger Berücksichtigung des Gewässerschutzes und des Schutzes der Fische ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende, zumal die Wasserkraft rund um die Uhr Strom erzeugt und damit zur Grundlastversorgung beiträgt.

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat elf weitere Maßnahmen zur technischen und ökologischen Modernisierung der kleinen Wasserkraft mit insgesamt rund zwei Millionen Euro gefördert. Die Maßnahmen führen dazu, dass künftig pro Jahr über 2,3 Millionen Kilowattstunden Strom zusätzlich an klimafreundlicher Energie erzeugt werden, das entspricht dem Verbrauch von fast 1.000 Vier-Personen-Haushalten.

Zudem beseitigen die Maßnahmen Wanderhindernisse für Fische und andere Wasserbewohner und dienen damit in einigen Fällen auch der Wiederansiedlung des Lachses oder anderer seltener Wanderfische im Land. Die Gesamtinvestitionen der jetzt geförderten Maßnahmen betragen rund acht Millionen Euro.

 

 

Homepage Ernst Kopp MdL