SPD Kuppenheim

 

Gabriele Katzmarek lädt zur Veranstaltung „Für eine gute und menschenwürdige Pflege“ am 21.01 in Baden-Baden ein

Veröffentlicht in Ankündigungen

Derzeit sind rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig. Bis zum Jahr 2050 werden schätzungsweise weitere zwei Millionen hinzukommen. Über die aktuellen Entwicklungen rund um den Pflegebereich in Deutschland sowie über die Auswirkungen des Anfang des Jahres in Kraft getretenen Pflegestärkungsgesetzes möchte Gabriele Katzmarek, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Rastatt/Baden-Baden informieren. Bei der Diskussionsveranstaltung „Für eine gute und menschenwürdige Pflege“ sollen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit bekommen ihre Erfahrungen und Anregungen mit einzubringen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 21.01.2015 um 18:30 Uhr im Olga-Haebler Haus in Baden-Baden statt. Frau Katzmarek wird durch die Podiumsdiskussion in der Rheinstraße 164, in 76532 Baden-Baden führen. Eine Teilnehmerin des Expertenpodiums wird die Göppinger Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens sein. Sie ist Mitglied des Gesundheitsausschusses und Expertin in Sachen Gesundheits- und Pflegepolitik.  Weitere Teilnehmer sind Eva Pfistner, Leiterin der AWO-Häuser Baden-Baden, Georg Eichner, Geschäftsführer des Vincentius Heim, sowie Harald Röcker, Geschäftsführer AOK Mittlerer Oberrhein und Christian Morgenstern, ein pflegender Angehöriger.

„Dass Menschen in Würde und ihrem Wunsch nach auch im eigenen Wohnumfeld gepflegt werden, ist für mich selbstverständlich. Hierzu gilt es der steigenden Zahl der Pflegebedürftigen mit einer steigenden Zahl an Pflegekräften zu begegnen. Die Verabschiedung des Pflegestärkungsgesetzes ist mit wesentlichen Verbesserungen im Pflegebereich verbunden. Der Prozess ist aber noch nicht vorbei. Noch in dieser Wahlperiode werden wir ein weiteres Pflegestärkungsgesetz verabschieden. Darüber möchte ich mit interessierten Menschen in der Region sprechen. Hierzu lade ich alle zur Diskussionsveranstaltung ein, denn nur gemeinsam kann die Pflegesituation in Deutsch-land weiter verbessert werden“, so Gabriele Katzmarek.

Die vollständige Einladung als Download finden Sie hier.

 

Homepage Gabriele Katzmarek